Kulturpunkt

Im Herbst 2010 haben wir den Kulturpunkt Kloster Rühn etabliert. Es ist ein kultureller Treffpunkt zu verschiedensten Themen, den wir immer mit einem Bezug zu unserer Region und der Klostergeschichte gestalten wollen. Er findet immer zwischen Oktober und April an jedem 3. Mittwoch des Monats jeweils um 19:00 Uhr im Kloster statt.

  1. 20 Mär

    19:00 Uhr: Kulturpunkt

    „Mir ist, als läse ich ein herrliches Buch“

    Mir ist, als läse ich ein herrliches Buch“ – sagt um1880 ein junges Mädchen aus Bützow, als sie die alten Gemäuer des Klosters Rühn erblickt.

    Wer war sie? Warum ist sie es wert, dass wir uns noch heute an sie erinnern?

    Dazu kann uns sicher Fritz Hoßmann einiges erzählen, der in einem seiner Beiträge „ Geschichten aus dem Schuhkarton“ den Namen der Familie des Mädchens erwähnt.

    Am Mittwoch, den 20.März 2019 um 19:00 Uhr findet dazu in der Klosterschänke ein „Kulturpunkt Kloster Rühn“ statt.

    Ab 17:00 Uhr ist die warme Küche für die Gäste offen.

    Um eine Spende von 5 Euro für den Erhalt des Klosters wird gebeten.

  2. 20 Feb

    19:00 Uhr: Kulturpunkt

    Kinoabend

    Zu den Erinnerungen der Leute vom Lande gehört auch die Filmvorführung vor Ort. Der „Filmklub Güstrow e.V.“ bietet seit einigen Jahren diese Möglichkeit. Der Kulturpunkt Rühn möchte sich, erstmalig am 20.02.2019 daran beteiligen.

    Um 19:00 Uhr können sich alle Freunde des besonderen Films zu  einem gemütlichen „Kino-Abend  in der Klosterschänke Rühn“ treffen. Der Film wird zeitnah ausgewählt.

    Ab 17:00 Uhr ist die warme Küche für Sie offen.

    Zum Erhalt der ehemaligen Klosteranlage bitten wir um eine Spende von 5 Euro.

  3. 16 Jan

    19:00 Uhr: Kulturpunkt

    „Was für ein Ensemble, ein kleines Wunder, ein Traum“

    Das waren die ersten Gedanken des langjährigen Bauleiters Ralf Schönberg, als er  vor 10 Jahren zum ersten Mal die ehemalige Klosteranlage Rühn sieht.

    Am Mittwoch, den 16. Januar 2019, erzählt er uns mit Wort und Bild von den Höhen und Tiefen des Baugeschehens zur Rettung des jahrhundertealten Bauwerkes.

    Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr in der Klosterschänke.

    Ab 17:00 Uhr ist die warme Küche für Sie offen.

    Zum Erhalt der ehemaligen Klosteranlage bitten wir um eine Spende von 5 Euro.

  4. 21 Nov

    19:00 Uhr: Kulturpunkt

    „Lieder über Land und Leute“ mit Heike Mildner

    Mit selbstgeschriebenen und vertonten Liedern bringt uns Heike Mildner am 21.11.2018, um 19:00 Uhr in der Klosterschänke Rühn ihre Heimatstadt Bützow und andere Orte oder Personen näher.

    Zum Erhalt der ehemaligen Klosteranlage bitten wir um eine Spende von 5 Euro.

    Ab 17:00 Uhr ist die warme Küche für Sie offen.

    Mit fünf lernte sie Geige spielen, später kam die Gitarre dazu. Die Geige wäre wohl irgendwann in der Ecke gelandet, hätte es nicht den Singeclub am Institut für Lehrerbildung in Schwerin gegeben, wo Heike Mildner zum ersten Mal studierte. Für die „Sturmvögel“ lernte sie, auf der Geige zu improvisieren und sich mit Liedern  auszudrücken.

    Nach beendetem Musik- und Kulturwissenschaftsstudium – oft brotlose Kunst, wie man ja weiß – schaffte Heike Mildner den Quereinstieg als Journalistin, das Wort lief der Musik den Rang ab. Seit knapp zehn Jahren ist sie vor allem in den ländlichen Räumen im Osten Deutschlands journalistisch unterwegs.

    Und was beruflich in Reportagen und Porträts mündet, wird manchmal zu einem neuen Lied. Etwa ein Dutzend sind bisher entstanden. Sie handeln vom Leben und Arbeiten auf dem Land und von den Menschen, denen man dort begegnen kann.

    Sie bekam auf dem Hoyerswerdaer Liederfest die „Hoyschrecke 2016“ und ein Jahr später im Duo mit

    Claudia Woloszyn den Publikumspreis auf der Offenen Bühne sowie einen 3. Platz in der Publikumswertung beim offiziellen Liederfest-Wettbewerb 2017.

    Nachdem die CD „verloren – gefunden“ im Buch- und Musikverlag Drei Wege erschien, empfahl die „Liederbestenliste“ für den deutschsprachigen Raum diese im August 2017 als „Album des Monats“, der Titel „Landschaft“ schaffte es im September 2017 in die TopTen der „Liederbestenliste“ und stand im Januar 2018 auf Platz 3.

  5. 17 Okt

    19:00 Uhr: Kulturpunkt

    "Riemels, Lüddsnack und Musik" in der Klosterschänke

    Der Monat Oktober gehört bei uns traditionsgemäß der Pflege des Plattdeutschen.

    Klaus-Dieter Kaie aus Klein-Sien sorgt mit Liedern und selbstverfassten Geschichten in plattdeutscher Sprache für einen unterhaltsamen Abend.

    Am 17. Oktober erwarten wir alle Interessierten in der Klosterschänke Rühn. Ab 17:00 Uhr ist die warme Küche für Sie offen. Um 19:00 Uhr beginnt das Programm.

    Zum Erhalt der ehemaligen Klosteranlage bitten wir um eine Spende von 5 Euro.

  6. 21 Mär

    19:00 Uhr: "Bildergeburten“

    Die mecklenburgische Malerin Erika Hartung gibt über digitale Bilder einen Einblick in ihren vielseitigen Schaffensprozess. Dazu liest sie eigene Geschichten, die ihre Erlebnisse beim Malen aufgreifen. Musikalisch begleitet wird sie von Klaus-Dieter Koop auf der Klarinette.

  7. 21 Feb

    19:00 Uhr: Filmvorführung "Rosinenberg“

    ...im Dormitorium (beheizter Saal) "Rosinenberg“

    "Der Rosinenberg" ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 1995 von Trevor Peters. (Der Kulturpunkt findet im Dormitorium - ehem. Schlafsaal der Nonnen - statt. Der Saal ist beheizt.

  8. 17 Jan

    19:00 Uhr: Orte mit kuriosen Namen

    In einer Power-Point-Präsentation führt Waldemar Siering durch sein Buch „Orte mit kuriosen Namen in M-V“

    Sie sorgen für Lachanfälle während der Ortsdurchfahrt- morbide, anrüchige und lustige Ortsnamen.

    Wo? In der neugestalteten Schänke des Klosters

    Wann? Mittwoch, den 17. Jan.18, um 19:00 Uhr

  9. 15 Nov

    19:00 Uhr: Lesung mit Frau Wendt

    ...lustige Geschichten aus dem Leben

  10. 18 Okt

    19:00 Uhr: Plattdeutscher Abend

    ...mit Michael Constien